Für die Konfirmation hatte sich jede/r Konfirmand/in einen individuellen Konfirmandenspruch ausgesucht. Es war auch möglich, den Taufspruch zu wählen. Hierbei war für einige die Seite www.konfiweb.de eine gute Hilfe, um herauszufiltern, was einem im Leben mit Gott am wichtigsten ist. Unter vielen interessanten und spannenden Angeboten zur Gestaltung der Konfirmandensprüche konnten die Konfirmanden/innen wählen.

Da war für jeden etwas dabei, wie z. B. Konfirmandensprüche kreativ auf „Tassen“, „Spiegeln“, „Steinen“, „Fotos“ und „Holz“ für die Ewigkeit festzuhalten.

Für das Projekt „Steine in Filz“ wurden Steine mit farbiger Filzwolle ummantelt und dann nass gefilzt. Nach dem Trocknen wurde die Hülle aufgeschnitten und der Konfirmandenspruch auf dem Stein verewigt. Erst durch Öffnen der Filzhülle wird der Konfirmandenspruch für alle sichtbar und gleicht dem Prozess der Metamorphose. Ganz ähnlich der Konfirmation, die auch eine Wandlung im Leben der Jugendlichen darstellt.

 

Eine große Herausforderung war auch die Umsetzung des Konfirmandenspruchs in einem Foto mit selbst gestalteten Bilderrahmen. Im Gemeindehaus waren alle sehr kreativ damit beschäftigt, ihre Vorstellungen in einem Foto einzufangen. Schön war es festzustellen, wie die Jugendlichen ihre anfängliche Scheu vor Kirche und Altar abgelegt hatten und die Kirche zu „ihrer“ Kirche erklärten.

Im Projekt „Eingebrannt in Holz“ haben sich die Konfirmanden mit ihrem Konfirmationsspruch noch mal intensiv auseinandergesetzt. Es wurde diskutiert, warum gerade dieser ausgewählt wurde und wofür er steht. Dann hat jeder für sich überlegt, ob er den kompletten Spruch oder einzelne wichtige Worte mit einem Lötkolben auf Holz brennt. So hat jeder seine eigene „Erinnerungsbrücke“ an den gewählten Konfirmationsspruch geschaffen.

Es entstanden auch hier sehr vielfältige schöne Arbeiten. Durch die praktische Auseinandersetzung mit dem auserwählten Konfirmandenspruch hat jede/r Konfirmand/in zum Abschluss der Konfirmandenzeit noch einmal einen lebendigen und bleibenden Eindruck erhalten.

Termine Gemeinde

24 Feb
Gottesdienst mit anschließendem Kirchenkaffee Herr Gorski
Sonntag, 24. Februar 2019 10:00 - 11:00
24 Feb
Konzert Cello und Harfe von Barock bis Beatles
Sonntag, 24. Februar 2019 18:00 - 19:00
26 Feb
Meerbuscher Tafel
Dienstag, 26. Februar 2019 11:30 - 13:30
26 Feb
Konfirmandenunterricht
Dienstag, 26. Februar 2019 16:00 - 17:30
26 Feb
Kigo
Dienstag, 26. Februar 2019 18:00 - 19:00

Tageslosung

Tageslosung vom 23.02.2019
Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, dass man zugleich ackern und ernten, zugleich keltern und säen wird. Und die Berge werden von Most triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Ich will die Gefangenschaft meines Volkes Israel wenden, dass sie die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen sollen, dass sie Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten anlegen und Früchte daraus essen.
Der Seher Johannes schreibt: Ein Engel zeigte mir auf beiden Seiten des Stromes Bäume des Lebens, die tragen zwölfmal Früchte, jeden Monat bringen sie ihre Frucht, und die Blätter der Bäume dienen zur Heilung der Völker.