Aktuell

Was lange währt, wird endlich gut: Die Umgestaltung unserer Kirche – vor über zehn Jahren begonnen – hat nun ihren Abschluss gefunden. Das letzte fehlende Prinzipalstück, der Osterkerzenhalter, wurde am Gründonnerstag gerade noch rechtzeitig vor dem Osterfest von Gilbert Scheuss montiert.

Für die Konfirmation hatte sich jede/r Konfirmand/in einen individuellen Konfirmandenspruch ausgesucht. Es war auch möglich, den Taufspruch zu wählen. Hierbei war für einige die Seite www.konfiweb.de eine gute Hilfe, um herauszufiltern, was einem im Leben mit Gott am wichtigsten ist. Unter vielen interessanten und spannenden Angeboten zur Gestaltung der Konfirmandensprüche konnten die Konfirmanden/innen wählen.

Wie schon in den Jahren zuvor bekam der Konfirmandenjahrgang 2013/2014 auch zu Beginn der Konfirmandenzeit die Möglichkeit, sich bei einem Wochenende in der Eifel noch näher kennenzulernen und gemeinsam eine schöne Zeit zu erleben.

„Über neun Pfund Unterlagen haben wir im Vorfeld zugeschickt bekommen“, berichtete Pfarrer Burkhard Kamphausen, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Krefeld-Viersen im Anschluss an die Landessynode in Bad Neuenahr Mitte Januar. „Dazu kamen viele Briefe von Einrichtungen und Häusern an alle Landessynodalen mit der Bitte, nicht bei ihnen zu sparen.“

Ein voller Erfolg war das Konzert für Familien am 2. Februar in der evangelischen Kirche Osterath. Knapp 200 Besucher waren – trotz frühlingshaften Wetters – gekommen, um mehr über das Leben von Wolfgang Amadeus Mozart zu erfahren.

Termine Gemeinde

23 Aug
Tai Chi
Datum Freitag, 23. August 2019 10:00 - 11:00
23 Aug
Aphasiker
Datum Freitag, 23. August 2019 14:00 - 16:00
23 Aug
Ök. Biergarten
Datum Freitag, 23. August 2019 18:00 - 21:30
25 Aug
Gottesdienst und Kirchenkaffee Herr Johst
Datum Sonntag, 25. August 2019 10:00 - 11:00
25 Aug
Konzert mit Herrn Kremers
Datum Sonntag, 25. August 2019 18:00 - 19:00

Tageslosung

Tageslosung vom 22.08.2019
Er ist aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, da er für die Missetat meines Volks geplagt war.
Gedenkt an den, der so viel Widerspruch gegen sich von den Sündern erduldet hat, dass ihr nicht matt werdet und den Mut nicht sinken lasst.