Auf seiner Sitzung am 9. Oktober 2013 hat das Presbyterium einstimmig beschlossen, zum Beginn des neuen Kirchenjahres ein neues Logo für den einheitlichen Auftritt unserer Kirchengemeinde einzuführen. Gleichzeitig wurden die Vorlagen für den Außenauftritt unserer Einrichtungen KiTa Himmelszelt, KiTa Krähennest und Katakombe verabschiedet.

Viele Jahre beklagten Gemeindeglieder und Presbyterium, dass unsere Gemeinde und die ihr angeschlossenen Einrichtungen über keinen einheitlichen Außenauftritt verfügten. Daher erhielt der Öffentlichkeitsausschuss die Aufgabe, Abhilfe zu schaffen.

Zunächst wurde eine inhaltliche Vorgabe erarbeitet. Anschließend wurden drei Marketingagenturen in einem beschränkten Verfahren aufgefordert, ihre Entwürfe einzureichen. Die Wahl des Presbyteriums fiel einstimmig auf den Entwurf der Firma bvz, vertreten durch Monika Johnen, aus Osterath.

bvz begründet die Gestaltung des neuen Logos wie folgt (in Auszügen):

Logo der Ev. Kirchengemeinde Osterath Es besteht aus vier Bildelementen, die auf den ersten Blick eine Menschengruppe zeigen. Man kann eine Familie darin sehen, wobei „Vater und Mutter“ nicht eindeutig zugewiesen sind. Dies entspricht dem Wandel des Familienbildes in der jüngsten Vergangenheit.

Neben dieser scheinbar einfachen Erklärung gibt es auch eine tiefere Sichtweise: Der Gestaltung liegt ein Gedanke zugrunde: Ein Mensch, der die Kirche betritt, geht direkt auf das Kreuz zu. Die horizontale Achse des Kreuzes symbolisiert dabei zwei Arme, die den Besucher empfangen und umarmen (Stichwort: einladende Gemeinde). Farblich wird das Logo sanft von Orange dominiert. Es zeigt ein stilisiertes Kreuz, das Symbol des Christentums, und zugleich ein Wesen, das mit offenen, einladenden Armen die Gemeindemitglieder in Form der Bildelemente in rot und grün empfängt und sie schützend aufnimmt. Diese Gruppe steht für die Geschlossenheit der Gemeinde, die von ihren Mitgliedern getragen wird und sie zugleich im Glauben durch das Leben begleitet. Das vierte Bildelement ist die Figur in blau. Ein Nahestehender, vielleicht noch Außenstehender, trotzdem ist er Teil der Gemeinde. Ihm gilt die Einladung ohne Vorbehalt – wer der Einladung folgt, gehört dazu. Diese Figur steht für den Einzelnen, der als Glaubender oder Suchender zur Gemeinde kommt, der teilnimmt, vielleicht auch Verantwortung übernimmt, dabei aber auch seine Individualität ausdrücklich wahrt.

Neben den Bildelementen ist die Farbgebung eine tragende Säule der Gestaltung, wobei bewusst auf die liturgischen Farben verzichtet wurde. Vielmehr stehen die verwandten Farben für Folgendes:

Orange: Wunsch nach Einheit, Fröhlichkeit, Freude, Reife, Kommunikation

Rot: Warnfarbe, Aggression, aber auch Liebe und Leidenschaft

Grün: Wachstum, Zuversicht, Hoffnung, Glück, Unsterblichkeit

Blau: Himmel und Wasser, Klarheit, Harmonie, Treue.

Ein einheitlicher Auftritt unserer Gemeinde wird unserem Anspruch, eine einladende Gemeinde zu sein, helfen, sich weiter durchzusetzen. Lassen Sie uns gemeinsam und stolz mit unserem Logo Flagge zeigen!

Termine Gemeinde

12Jan
Freitag, 12. Januar 2018 20:00 - Freitag, 09. November 2018
Ökumenische Vesper / Ev. Kirche / Pfr. Gorski od. Hr. Salzmann
9Feb
Freitag, 09. Februar 2018 20:00 - Freitag, 07. Dezember 2018
Ökumenische Vesper / Ev. Kirche / Fr. Zinnecker
9Mär
Freitag, 09. März 2018 20:00 - Freitag, 04. Januar 2019
Ökumenische Vesper / Ev. Kirche / Fr. Haybach
13Apr
Freitag, 13. April 2018 20:00 - Freitag, 08. Februar 2019
Ökumenische Vesper / St. Nikolaus
22Apr
Sonntag, 22. April 2018 10:00 - 11:00
Gottesdienst

Tageslosung

Tageslosung vom 20.04.2018
Salomo sprach: Siehe, der Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen – wie sollte es dann dies Haus tun, das ich gebaut habe?
Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen.